Ausflug-Tipps für die Lutherstadt Wittenberg und Umgebung

Entdecken Sie mehr von Wittenberg!

Ausflugstipps für Wittenberg und Umland

Nehmen Sie sich die Zeit und stöbern Sie in den Ausflugs-Tipps, die wir Ihnen zusammengestellt haben. Wittenberg ist immer eine Reise wert und hat tagefüllende Angebote und Sehenswürdigkeiten parat. Neben den Reformationsstätten, wie dem Lutherhaus, den Cranachhöfen oder der Schlosskirche mit der berühmten Thesentür, wartet die höchste Dichte an UNESCO-Weltkulturerbestätten darauf entdeckt zu werden.

Die Stadt ist umgeben von einer atemberaubenden Landschaft. So bietet die Elbe nicht nur für Angler den einen oder anderen kapitalen Fang, sondern auch eine einzigartige Natur, die wahlweise auf dem Elberadweg, vom Schiff oder bei einem Spaziergang erkundet werden kann. Aber auch für Jogger und Skater eignen sich die ausgebauten Wege entlang der Elbe. Das Gartenreich Dessau Wörlitz lockt mit herrlichen Parkanlagen und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. In Ferropolis, der Stadt aus Eisen, stehen riesige Giganten der Industriekultur.


Ausflug-Tipps für 2 Tage | 2 Übernachtungen

Ausflug-Tipps für 2 Tage | 2 Übernachtungen

Für Ihren Kurzurlaub in der Lutherstadt haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt!

Herzlich Willkommen im Luther-Hotel!

Genießen Sie ein köstliches Abendessen im Restaurant im Luther-Hotel. Gerne berät Sie der Service zu korrespondierenden Weinen. Lassen Sie den Abend ganz entspannt an der Bar ausklingen.

Tag 1 - Guten Morgen! Wittenberg möchte entdeckt werden

Schlemmen Sie vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor Sie sich zu einer Stadterkundung aufmachen. Die Wegbeschreibungen erhalten Sie gerne an der Rezeption. Starten Sie am renovierten Lutherhaus, besichtigen Sie die Luthereiche und setzten Sie Ihren Weg durch die Fußgängerzone der Altstadt fort. Entlang des Weges bereichern kleine regionale Läden das Stadtbild. Wagen Sie einen Blick in die Hinterhöfe der Altstadt, dort werden Sie die Cranachhöfe und die antike Druckerstube entdecken. Plaudern Sie in Ruhe mit dem Eigentürmer und lassen Sie sich einen Einblick in die Geschichte der Stadt geben. Der Marktplatz der Lutherstadt lädt zu Erinnerungsfotos ein, die Schlosskirche am Ende der Altstadt beeindruckt mit ihrer Thesentür. Hier schlug Martin Luther 1517 seine Thesen an. Die Originaltür wurde zwischenzeitlich zerstört und ersetzt. Betreten Sie die alten Gemäuer und spüren Sie den Geist der Reformation. Gerne organisieren wir Ihnen Eintrittskarten und individuelle Stadtführungen. Sprechen Sie uns einfach an.

Genießen Sie im Restaurant im Luther-Hotel das aktuelle Tagesangebot und gönnen Sie sich und Ihren Beinen etwas Erholung bei einem Stück Kuchen und einer Kaffeespezialität. 

Am Nachmittag lassen Sie die einzigartige und faszinierende Flusslandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Mittlere Elbe auf sich wirken und beobachten während einer Schifffahrt Graureiher, Seeadler und Kormorane.


Tag 2 - Abreise, aber vorher....

Schlemmen Sie vom ausgiebigen Frühstücksbuffet.

Bei gutem Wetter: Lagern Sie im Anschluss Ihr Gepäck an der Rezeption ein und starten Sie mit leichtem Gepäck mit einem Leihfahrrad aus dem Luther-Hotel in Richtung Elbe. Dort erstreckt sich das Elberadwegnetz. Gerne geben wir Ihnen im Luther-Hotel Tipps für die schönsten Streckenabschnitte, die besten Picknickplätze und natürlich das entsprechende Lunchpaket mit auf die Tour. Genießen Sie die Natur bei Ihrem Fahrradausflug, beobachten Sie heimische Tierarten entlang des Weges und lassen Sie Ihre Gedanken schweifen! Im Luther-Hotel erwarten wir Sie im Hofgarten mit erfrischenden Getränken.

Bei schlechtem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zum UNESCO Weltkulturerbe den Bauhausbauten. In den Jahren 1925/26 entstand im ca. 25 Kilometer von Wittenberg entfernten Dessau das Bauhaus, die Hochschule für Gestaltung. Sehen Sie wie sich die Architektur verändert hat. Die Bauhausbauten verteilen sich über die Stadt und umfassen neben den Meisterhäusern auch die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, Haus Fieger, das Stahlhaus und das historische Arbeitsamt. Doch das wohl bekannteste Gebäude ist das eigentliche Bauhaus, der Sitz der ehemaligen Hochschule für Gestaltung.

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und freuen uns darauf, Sie bald wieder im Luther-Hotel zu begrüßen!

 

Ausflug-Tipps für 3 Tage | 3 Übernachtungen

Ausflug-Tipps für 3 Tage | 3 Übernachtungen

Für Ihre Städtereise in die Lutherstadt haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt!

Herzlich Willkommen im Luther-Hotel!

Genießen Sie ein köstliches Abendessen im Restaurant im Luther-Hotel. Gerne berät Sie der Service zu korrespondierenden Weinen. Lassen Sie den Abend ganz entspannt an der Bar ausklingen.

Tag 1 - Guten Morgen! Wittenberg möchte entdeckt werden

Schlemmen Sie vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor Sie sich zu einer Stadterkundung aufmachen. Die Wegbeschreibungen erhalten Sie gerne an der Rezeption. Starten Sie am renovierten Lutherhaus, besichtigen Sie die Luthereiche und setzten Sie Ihren Weg durch die Fußgängerzone der Altstadt fort. Entlang des Weges bereichern kleine regionale Läden das Stadtbild. Wagen Sie einen Blick in die Hinterhöfe der Altstadt, dort werden Sie die Cranachhöfe und die antike Druckerstube entdecken. Plaudern Sie in Ruhe mit dem Eigentürmer und lassen Sie sich einen Einblick in die Geschichte der Stadt geben. Der Marktplatz der Lutherstadt lädt zu Erinnerungsfotos ein, die Schlosskirche am Ende der Altstadt beeindruckt mit ihrer Thesentür. Hier schlug Martin Luther 1517 seine Thesen an. Die Originaltür wurde zwischenzeitlich zerstört und ersetzt. Betreten Sie die alten Gemäuer und spüren Sie den Geist der Reformation. Gerne organisieren wir Ihnen Eintrittskarten und individuelle Stadtführungen. Sprechen Sie uns einfach an.

Genießen Sie im Restaurant im Luther-Hotel das aktuelle Tagesangebot und gönnen Sie sich und Ihren Beinen etwas Erholung bei einem Stück Kuchen und einer Kaffeespezialität. 

Am Nachmittag lassen Sie die einzigartige und faszinierende Flusslandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Mittlere Elbe auf sich wirken und beobachten während einer Schifffahrt Graureiher, Seeadler und Kormorane.


Tag 2 - Fahrradtour oder Besichtigung des Schauberwerks Röhrigschacht

Schlemmen Sie vom ausgiebigen Frühstücksbuffet.

Bei gutem Wetter: Lagern Sie im Anschluss Ihr Gepäck an der Rezeption ein und starten Sie mit leichtem Gepäck mit einem Leihfahrrad aus dem Luther-Hotel in Richtung Elbe. Dort erstreckt sich das Elberadwegnetz. Gerne geben wir Ihnen im Luther-Hotel Tipps für die schönsten Streckenabschnitte, die besten Picknickplätze und natürlich das entsprechende Lunchpaket mit auf die Tour. Genießen Sie die Natur bei Ihrem Fahrradausflug, beobachten Sie heimische Tierarten entlang des Weges und lassen Sie Ihre Gedanken schweifen! Im Luther-Hotel erwarten wir Sie im Hofgarten mit erfrischenden Getränken.

Bei schlechtem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zum UNESCO Weltkulturerbe den Bauhausbauten. In den Jahren 1925/26 entstand im ca. 25 Kilometer von Wittenberg entfernten Dessau das Bauhaus, die Hochschule für Gestaltung. Sehen Sie wie sich die Architektur verändert hat. Die Bauhausbauten verteilen sich über die Stadt und umfassen neben den Meisterhäusern auch die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, Haus Fieger, das Stahlhaus und das historische Arbeitsamt. Doch das wohl bekannteste Gebäude ist das eigentliche Bauhaus, der Sitz der ehemaligen Hochschule für Gestaltung.

Tag 3 - Abreise, aber vorher...

Schlemmen Sie ausgiebig von unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet. 

Bei gutem Wetter: Machen Sie sich auf in die Stadt aus Eisen - Ferropolis. Ferroplos ist ein Museum und Veranstaltungsort nahe Gräfenhainichen östlich von Dessau auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord. Ferropolis ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH). Ursprünglich befanden sich an dieser Stelle die Werkstätten, die Energieversorgung und die Sozialeinrichtungen des Tagebaus Golpa-Nord. Hier können die Giganten der Braunkohlenförderung besichtigt werden: Drei Schaufelrad- bzw. Eimerkettenbagger, Zwei Absetzer sowie die größte Schienenfahrzeugschau des Braunkohlebergbaus in Deutschland. Führungen mit Audioguide sind täglich zu den Öffnungszeiten möglich. An Wochenenden und Feiertagen finden auch ca. 1stündige Führungen mit Gästebetreuern statt. Für Festivals und Konzerte bildet die "Stadt aus Eisen" eine einzigartige Kulisse.

Bei schlechtem Wetter: Packen Sie Ihre Badehose ein und machen Sie sich auf in die Fläming Therme. Ca. 1 Autostunde vom Luther-Hotel entfernt erwarten Sie hier 25 Meter Sportbecken, Strömungskanal, Wasserfall, Whirlpools und Massagedüsen, Reifen - und Highspeedrutsche, Therapie- und Entspannungsbecken, eine Kleinkinderwelt und Saunalandschaft.

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und freuen uns darauf, Sie bald wieder im Luther-Hotel zu begrüßen!

 

Ausflug-Tipps für 4 Tage | 4 Übernachtungen

Ausflug-Tipps für 4 Tage | 4 Übernachtungen

Für Ihren Urlaub in der Lutherstadt haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt!

Herzlich Willkommen im Luther-Hotel!

Genießen Sie ein köstliches Abendessen im Restaurant im Luther-Hotel. Gerne berät Sie der Service zu korrespondierenden Weinen. Lassen Sie den Abend ganz entspannt an der Bar ausklingen.

Tag 1 - Guten Morgen! Wittenberg möchte entdeckt werden

Schlemmen Sie vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor Sie sich zu einer Stadterkundung aufmachen. Die Wegbeschreibungen erhalten Sie gerne an der Rezeption. Starten Sie am renovierten Lutherhaus, besichtigen Sie die Luthereiche und setzten Sie Ihren Weg durch die Fußgängerzone der Altstadt fort. Entlang des Weges bereichern kleine regionale Läden das Stadtbild. Wagen Sie einen Blick in die Hinterhöfe der Altstadt, dort werden Sie die Cranachhöfe und die antike Druckerstube entdecken. Plaudern Sie in Ruhe mit dem Eigentürmer und lassen Sie sich einen Einblick in die Geschichte der Stadt geben. Der Marktplatz der Lutherstadt lädt zu Erinnerungsfotos ein, die Schlosskirche am Ende der Altstadt beeindruckt mit ihrer Thesentür. Hier schlug Martin Luther 1517 seine Thesen an. Die Originaltür wurde zwischenzeitlich zerstört und ersetzt. Betreten Sie die alten Gemäuer und spüren Sie den Geist der Reformation. Gerne organisieren wir Ihnen Eintrittskarten und individuelle Stadtführungen. Sprechen Sie uns einfach an.

Genießen Sie im Restaurant im Luther-Hotel das aktuelle Tagesangebot und gönnen Sie sich und Ihren Beinen etwas Erholung bei einem Stück Kuchen und einer Kaffeespezialität. 

Am Nachmittag lassen Sie die einzigartige und faszinierende Flusslandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Mittlere Elbe auf sich wirken und beobachten während einer Schifffahrt Graureiher, Seeadler und Kormorane.


Tag 2 - Fahrradtour oder Besichtigung des Schauberwerks Röhrigschacht

Schlemmen Sie vom ausgiebigen Frühstücksbuffet.

Bei gutem Wetter: Lagern Sie im Anschluss Ihr Gepäck an der Rezeption ein und starten Sie mit leichtem Gepäck mit einem Leihfahrrad aus dem Luther-Hotel in Richtung Elbe. Dort erstreckt sich das Elberadwegnetz. Gerne geben wir Ihnen im Luther-Hotel Tipps für die schönsten Streckenabschnitte, die besten Picknickplätze und natürlich das entsprechende Lunchpaket mit auf die Tour. Genießen Sie die Natur bei Ihrem Fahrradausflug, beobachten Sie heimische Tierarten entlang des Weges und lassen Sie Ihre Gedanken schweifen! Im Luther-Hotel erwarten wir Sie im Hofgarten mit erfrischenden Getränken.

Bei schlechtem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zum UNESCO Weltkulturerbe den Bauhausbauten. In den Jahren 1925/26 entstand im ca. 25 Kilometer von Wittenberg entfernten Dessau das Bauhaus, die Hochschule für Gestaltung. Sehen Sie wie sich die Architektur verändert hat. Die Bauhausbauten verteilen sich über die Stadt und umfassen neben den Meisterhäusern auch die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, Haus Fieger, das Stahlhaus und das historische Arbeitsamt. Doch das wohl bekannteste Gebäude ist das eigentliche Bauhaus, der Sitz der ehemaligen Hochschule für Gestaltung.

Tag 3 - Die Stadt aus Eisen oder Fläminger Therme

Schlemmen Sie ausgiebig von unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet. 

Bei gutem Wetter: Machen Sie sich auf in die Stadt aus Eisen - Ferropolis. Ferropolis ist ein Museum und Veranstaltungsort nahe Gräfenhainichen östlich von Dessau auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord. Ferropolis ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH). Ursprünglich befanden sich an dieser Stelle die Werkstätten, die Energieversorgung und die Sozialeinrichtungen des Tagebaus Golpa-Nord. Hier können die Giganten der Braunkohlenförderung besichtigt werden: Drei Schaufelrad- bzw. Eimerkettenbagger, Zwei Absetzer sowie die größte Schienenfahrzeugschau des Braunkohlebergbaus in Deutschland. Führungen mit Audioguide sind täglich zu den Öffnungszeiten möglich. An Wochenenden und Feiertagen finden auch ca. 1stündige Führungen mit Gästebetreuern statt. Für Festivals und Konzerte bildet die "Stadt aus Eisen" eine einzigartige Kulisse.

Bei schlechtem Wetter: Packen Sie Ihre Badehose ein und machen Sie sich auf in die Fläming Therme. Ca. 1 Autostunde vom Luther-Hotel entfernt erwarten Sie hier 25 Meter Sportbecken, Strömungskanal, Wasserfall, Whirlpools und Massagedüsen, Reifen - und Highspeedrutsche, Therapie- und Entspannungsbecken, eine Kleinkinderwelt und Saunalandschaft.

Tag 4 - Abreise, aber vorher...

Schlemmen Sie ausgiebig von unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet. 

Bei gutem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zur Burg Klöden. Die Burg Klöden liegt am Ostufer der Elbe in Sachsen-Anhalt zwischen den Städten Torgau und der Lutherstadt Wittenberg, direkt am Elberadweg R2. Täglich passieren im Sommerhalbjahr etwa 200 Radtouristen den Ort. Inmitten einer wasser- und waldreichen Umgebung im südlichen Bereich des "UNESCO-Biosphärenreservats Mittelelbe" ist eine artenreiche Flora und Fauna zu erleben. Sie liegt direkt an den EU-FFH-Gebieten "Klödener Riß" und "Elbaue zwischen Griebo und Prettin". Nichts für schwache Nerven: In der Burg erwartet Sie das Hexenmuseum - im März des Jahres 1747 wurde auf Burg Klöden die letzte Hexe Mitteldeutschlands, namens Christiane Hanke (eine 60-jährige Brandstifterin) zum Tode verurteilt und öffentlich auf dem Scheiterhaufen in den Fichten nach Rade zu verbrannt.

 

Bei schlechtem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zur Obstbrennerei Wilhelm Behr. Am 1. Januar 1831 erwarb Wilhelm Behr aus Ilberstedt ein Geschäft nebst Hausgrundstück in der Schalaunischen Straße 15 in Köthen, zum Zwecke einer Materialwarenhandlung mit angegliederter Destillation, die dadurch möglich wurde, dass zu dieser Zeit aller Zwang aufgehoben wurde und der Bedarf an Brennereierzeugnissen nicht mehr nur aus den beiden Zwangsbrennereien zu Merzien und Wülknitz entnommen werden brauchte. Heute brummt der "Bär" neben neuen Kreationen, auch wieder  mit alten Traditionsmarken wie "Bärenkräuter" und "Bärenkorn". Schauen Sie wochentags beim Werksverkauf vorbei und freuen Sie sich über Souvenirs aus Ihrem Urlaub! 

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und freuen uns darauf, Sie bald wieder im Luther-Hotel zu begrüßen!

 

Ausflug-Tipps für Familien mit Kindern

Ausflug-Tipps für Familien mit Kindern

Für Ihren Familienurlaub haben wir die passenden Aktivitäten zusammengestellt.

Herzlich Willkommen im Luther-Hotel!

Genießen Sie ein köstliches Abendessen im Restaurant im Luther-Hotel. Gerne berät Sie der Service zu korrespondierenden Weinen. Wickelmöglichkeiten für die kleinen Gäste stehen in den Toilettenräumen zur Verfügung.

Wittenberg möchte entdeckt werden

Erkunden Sie die Lutherstadt in Ihrem Tempo. Stöbern Sie in der Altstadt in den regionalen Läden nach Souvenirs und genießen Sie die Atmosphäre der Kleinstadt! Gerne organisieren wir Ihnen im Hotel Eintrittskarten und geben Tipps für die schönsten Spielplätze für die kleinen Pausen zwischendurch.

Genießen Sie im Restaurant im Luther-Hotel das aktuelle Tagesangebot und gönnen Sie sich etwas Erholung bei einem Stück Kuchen und einer Kaffeespezialität. 

Am Nachmittag lassen Sie die einzigartige und faszinierende Flusslandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Mittlere Elbe auf sich wirken und beobachten während einer Schifffahrt Graureiher, Seeadler und Kormorane.

Alaris Schmetterlingspark

Der alaris Schmetterlingspark  ist ein Ausschnitt aus dem tropischen Regenwald. Unter dem Glasdach tummeln sich inmitten üppiger tropischer Pflanzen Hunderte von freifliegenden exotischen Schmetterlingen. Vom kleinen, quirligen nur 3 cm großen Glasflügler mit dem Namen Greta oto über die leuchtend blau glitzernden Himmelsfalter aus Peru bis zum 32 cm großen reglos im Tagschlaf verharrenden Atlas Seidenspinner (seine Raupen produzieren die Atlasseide), sind über die Saison (1. April bis 1. November) ca. 140 verschiedene Arten von aus vier Kontinenten zu beobachten. Gleichzeitig fliegen jeweils ca. 600 Schmetterlinge aus 35 Arten.

Die Schmetterlinge der Tropen kennen den Menschen nicht als Feind und so gibt es auch keinerlei Berührungsängste. Alles was mit den Beinen auf die Erde reicht wird eher als Pflanze angesehen und so mancher rote oder gelbe Pullover/Bluse wird mit einer großen Blüte verwechselt.

Tierpark Wittenberg

 

Der kleinste Zoo Sachsen-Anhalts: Direkt im Stadtpark, bildet eine historische Kasematte seinen Mittelpunkt, ein Festungsbauwerk der ehemaligen Wehranlagen der Lutherstadt Wittenberg. Heute sind im Inneren dieses GebäudesSachsen-Anhalts einziges Kaltwasseraquarium mit  ca. 25 verschiedenen Fischarten der Elbe-Elster-Region beheimatet.

In den Gehegen des Tierpark Wittenberg können 15 Säugetier- und über 20 Vogelarten betrachtet werden, darunter vier Affenarten, Erdmännchen, verschiedene Papageien, Eulen und Greifvögel. Sehr beliebt ist das Streichelgehege mit Ziegen, Schafen und Kaninchen sowie der schön angelegte Schildkrötenteich.

 

Die Stadt aus Eisen Ferropolis

Machen Sie sich auf in die Stadt aus Eisen - Ferropolis. Ferropolis ist ein Museum und Veranstaltungsort nahe Gräfenhainichen östlich von Dessau auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord. Ferropolis ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH). Ursprünglich befanden sich an dieser Stelle die Werkstätten, die Energieversorgung und die Sozialeinrichtungen des Tagebaus Golpa-Nord. Hier können die Giganten der Braunkohlenförderung besichtigt werden: Drei Schaufelrad- bzw. Eimerkettenbagger, Zwei Absetzer sowie die größte Schienenfahrzeugschau des Braunkohlebergbaus in Deutschland. Führungen mit Audioguide sind täglich zu den Öffnungszeiten möglich. An Wochenenden und Feiertagen finden auch ca. 1stündige Führungen mit Gästebetreuern statt.

Fläming Therme

Packen Sie Ihre Badehose ein und machen Sie sich auf in die Fläming Therme. Ca. 1 Autostunde vom Luther-Hotel entfernt erwarten Sie hier 25 Meter Sportbecken, Strömungskanal, Wasserfall, Whirlpools und Massagedüsen, Reifen - und Highspeedrutsche, Therapie- und Entspannungsbecken, eine Kleinkinderwelt und Saunalandschaft.

Bei schlechtem Wetter: Besteigen Sie Ihr Auto und machen Sie sich auf zum UNESCO Weltkulturerbe den Bauhausbauten. In den Jahren 1925/26 entstand im ca. 25 Kilometer von Wittenberg entfernten Dessau das Bauhaus, die Hochschule für Gestaltung. Sehen Sie wie sich die Architektur verändert hat. Die Bauhausbauten verteilen sich über die Stadt und umfassen neben den Meisterhäusern auch die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, Haus Fieger, das Stahlhaus und das historische Arbeitsamt. Doch das wohl bekannteste Gebäude ist das eigentliche Bauhaus, der Sitz der ehemaligen Hochschule für Gestaltung.

 


Lutherfiguren Marktplatz Wittenberg
Elbe
Elbwiesen
Cranachhof
Ferropolis
Hundertwasser Gymnasium
Schlosskirche Wittenberg
Wörlitzer Park
Wörlitzer Park

Bewertungen

Luther-Hotel Wittenberg